Schlagwort-Archive: zwiebel

Niesmuscheln auf Matrosenart – Cozze alla Marinara

Zutaten:

3 kg Miesmuscheln, 2 Stangen Staudensellerie, 2 große Karotten, 2-3 große Tomaten, 200 g durchwachsener Räucherspeck, 1 l trockener Weißwein, 2 große Knoblauchzehen, 1 Gemüsezwiebel, 2 frische Lorbeerblätter, 1 Bund Petersilie, 2 Zweige Thymian, Olivenöl, Pfeffer und Salz, 1 Chilischote, 1 EL brauner Zucker, grobes Meersalz, 1 Zitrone.

Zubereitung:

Den Räucherspeck in ganz kleine Würfel schneiden und in einem großen Topf mit dicken Boden (der die Muscheln fassen sollte) kräftig anbraten. Dann das gewürfelte Gemüse: Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Chilischote mit Olivenöl, 1 EL Salz und Zucker zugeben und anschwitzen. Dann die kleingehackten Tomaten, den Thymian und den Lorbeer dazu. Kurz aufkochen, mit einem 1/4 l des Weißweins ablösschen und einen Spritzer Zitrone zufügen.

Kurz kochen lassen und dann die gründlich gesäuberten und gewaschenen Muscheln in den Topf geben. Nach etwa 5 Minuten gut umrühren und dann den restlichen Weißwein über die Muscheln gießen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen und ab und zu gut umrühren.

Wenn sich die Muscheln geöffnet haben die gehackte Petersilie darüber streuen. Die Muscheln in Portionsschüsseln füllen und mit dem verbliebenen Wein-Gemüse Gemisch übergießen. Dazu Baguette oder Pommes Frites reichen.

Charlottenburger Kürbisse

Kulinarische Köstlichkeit aus Berlin.

Zutaten:

4 kleine Hokkaido-Kürbisse, 800 g Rindergehacktes, 20 g frischer Ingwer, 4 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, weißer Pfeffer aus der Mühle, Salz, Koriandersamen, gemahlener Kreuzkümmel, edelsüßer Paprika, 1 Prise Chilipulver, 400-500 ml süße Sahne, Olivenöl.

Zubereitung:

Due in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen mit dem geschälten und fein geriebenen Ingwer in Olivenöl in einer Pfanne scharf anbraten, dann die fein geschnittenen Zwiebeln dazugeben und garen. Das Hackfleisch mit den Gewürzen und reichlich Salz und Pfeffer pikant abschmecken und verkneten, mit den gegarten Zwiebeln mischen und unter Rühren durchbraten.

Die Kürbisse so aufschneiden, dass sich ein Deckel aufheben lässt. Mit einem Löffel das weiche Innere mit den Kernen vorsichtig herauskratzen, die Kürbisse innen leicht salzen, aufrecht auf feuerfeste Schalen setzen und mit der Fleischmasse füllen. Die süße Sahne in den Kürbissen verteilen und diese mit den Deckel verschließen.

Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen auf 180 Grad mindestens 1 Stunde garen, bis das Fruchtfleisch weich wird und die Schale glänzt. Die Schale der dekorativen Kürbisse ist essbar. Serviert werden sie mit frischem Baguette, dazu passt trockener Weißwein.