Schlagwort-Archive: zutaten

Hühnersuppe

Zutaten:

1 Suppenhuhn mit Fett, 2 Stangen Lauch, 4 Karotten, 1 Sellerieknolle, 1 Knoblauchzehe, 5 TL Salz, 2 Lorbeerblätter, Sellerieblätter, Suppennudeln.

Zubereitung:

Das Suppenhuhn auf kleiner Flamme in einem großen Topf Wasser mit 5 TL Salz und den Lorbeerblättern aufsetzen. Es sollte einem Finger hoch mit Wasser bedeckt sein. Dann auf kleiner Flamme, es sollte nur ziehen, niemals kochen, ca. 2 Stunden köcheln lassen. In der Zwischenzeit Sellerie schälen und in feine Stücke schneiden. Möhren schälen und zerkleinern und den Lauch mehrmals waschen, Außenblätter entfernen und in feine Streifen schneiden. Dieses Gemüse, die Sellerieblätter und Knoblauchzehe in die Suppe geben und nochmals etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Das Suppenhuhn herausnehmen und Teile des Fleisches, je nach Geschmack, in kleine Würfel schneiden und wieder in die Suppe geben. Als Einlage eignen sich jede Art von Suppennudeln oder Backerbsen.

Blumenkohlsalat auf neapolitanische Art

Insalata di Cavolfiore Napoletana – gehört in Neapel unbedingt zum traditionellen Menü.

Zutaten:

400 g rote Paprikaschoten, 1 Blumenkohl, 8 eingelegte Sardellenfilets, 100 g schwarze Oliven, 50 g Kapern, Olivenöl extra vergine, 3 EL Rotweinessig, 2 große Zweige frischer Oregano, Salz, Pfeffer.

Zubereitung:

Die geputzte Paprika in feine Streifen schneiden. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Sardellenfilets abspülen, trockentupfen und ebenfalls in feine Streifen schneiden. Den Blumenkohl derei bis fünf Minuten in kochenden Wasser mit etwas Salz al dente kochen, dann mit kaltem Wasser abschrecken. Gut abkühlen lassen. Mit Öl und Essig in eine große Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Oregano-Blättchen abzupfen und mit den Sardellen, Paprika, Oliven und Kappern zugeben und alles gründlich mischen. Mindestens 3 Stunden durchziehen lassen. Passt sehr gut zu gebratenen Polentastreifen.

Kochrezepte: Berliner Kartoffelsuppe

Ein deftiger Eintopf für kalte Tage – typisches und traditionelles Berliner Gericht, als Vorspeise oder als Hauptmahlzeit.

Zutaten:

Einige Speckschwarten, 2 kleine Rindermarkknochen, 750 g Kartoffeln, 1 mittelgroße Möhre, 1 kleine Stange Poree, 1 kleine Zwiebel, 1 kleine Petersilienwurzel, 1 Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Muskat, viel gehackte Petersilie.

Zubereitung:

Die Speckschwarten in Wasser auf kleiner Flamme garen. Beim Aufkochen das fein geschnittene Suppengemüse, die gewürfelten Kartoffeln und das Lorbeerblatt hineingeben. Die Suppe auf kleiner Hitze etwa 30 Minuten garen. Das Lorbeerblatt, Knochen und Schwarte herausfischen, ehe die Suppe durch ein Sieb gestriechen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt und mit viel Petersilie bestreut wird. Als Suppeneinlage eignen sich gekochte Würste.