Archiv der Kategorie: Sehenswerte Kunstwerke

Kunst-Event: Die Dame mit dem Blumenstrauß

Ausflug nach Italien, Florenz und als Event: Besuch bei Museo Nazionale del Bargello. Dort befindet sich Skulptur von Künstler Andrea del Verrocchio – Die Dame mit dem Blumenstrauß.

Die Dame mit dem Blumenstrauß
Die Dame mit dem Blumenstrauß.
Quelle: Wikimedia Commons

Büste um 1480, Höhe 61 cm; angeblich von Lucrezia Donati, die Geliebte von Lorenzo de Medici – Verrocchio sollte zwar ein Bildnis der Geliebten Lorenzos geschaffen haben, man weiß aber nicht ob als Büste oder Gemälde. Details:

  • Das von einer perfekten Frisur gerahmte Gesicht erinnert an die frühen Frauenbildnisse von Leonardo da Vinci, der ein Schüler Verrocchios war,
  • der Stoff des Kleides ist genau wiedergegeben: in den Florentiner Werkstätten wurden auch Büsten aus Wachs hergestellt. Bildhauer mussten mit dem Realismus dieser Technik konkurrieren,
  • die Darstellung der Hände in Marmorbüsten ist eine bedeutende Neuerung der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Die Einbeziehung der Arme und Hände verleiht der Büste mehr vLebendigkeit und Realismus; für solche Kunstwerke war ein hoher Preis zu zahlen.

Andrea del Verrocchio

Andrea del Verrocchio (1435 – 1488), italienischer Maler, Goldschmied, Bildhauer, Bronzegießer und Sachverständiger für Architektur, einer der vielseitigsten Künstler des 15. Jahrhunderts. In seiner Werkstatt werden Leonardo da Vinci und Perugino, sowie weitere toskanische Meister ausgebildet.

Der Verrocchios ist fast mehr an seine Schüler gebunden als an seine eigene, wiewohl künstlerisch bemerkenswerte Tätigkeit. Seine Florentiner Werkstatt war eine Art Akademie der Künste, in der Schüler wie Leonardo da Vinci, Perugino und Lorenzo de Credi angehalten werden. Das Atelier war eine angesehene Manufaktur, in der man neben Gemälden und Skulpturen auch Bildteppiche, Möbel, Wappen und Bühnenbilder fertigte.

Ungeachtet der bedeutenden malerischen Tätigkeit wird Verrocchio heute wegen seiner Skulpturen geschätzt, angefangen bei dem Medici-Grabmal aus Porphyr und Bronze in der Alten Sakristei von S. Lorenzo in Florenz.